Potenzieller Techniknachwuchs: die Sony DCS-HX1

Jaja … lange (eine Ewigkeit)ist es her, dass ich mir meine Canon Ixus 400 zugelegt habe. So lang, dass ich schon gar nicht mehr weiß, wie lange es eigentlich her ist. Ich würde mal schätzen, dass es noch vor meinem Abitur war, also vor 2004. Damals und heute eine gute Kamera aber eben nicht Stand der Dinge. Das ist grundsätzlich ja nichts schlechtes, aber sie hat über die Jahre so ihre Probleme bekommen, insbesondere der Akku ist am Ende und ein neuer (originaler) lohnt sich nicht.

Vor 3 Jahren habe ich mir dann eine Videokamera zugelegt. Eine JVC miniDV Videokamera, da die Ixus keine Videos macht, mit denen ich in Ansätzen leben könnte. Abgesehen davon, ist eine zeitliche Beschränkung von 3 Minuten irgendwie unbrauchbar. Soweit so gut. Ich habe also eine alte DigiCam und eine alte VideoCam. Die Videocam basiert noch auf miniDV, was – zum Verständis – eine Bandkassette ist. Das Überspielen eines 60 minütigen Videos braucht am PC nochmal die selbe Zeit, was das ganze sehr zeitaufwändig werden lässt. Für eine Veranstaltung oder ein Urlaubsvideo hat man schonmal 2-3 Stunden Aufnahme. Und dann 2-3 Stunden warten, um die Daten allein zu überspielen ist auf Dauer zeitraubend und nervig. Abgesehen davon, ist die Auflösung von 720×576 nicht mehr State of the Art. Kurz um ist die Sache auch irgendwie unbrauchbar geworden.

Sony DSC-HX1 SeitenansichtAber zurück zum Thema Potenzieller Techniknachwuchs: die Sony DCS-HX1. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir eine professionelle Kamera zuzulegen. Etwas der Kategorie Canon EOS 1000D & Co. Aber was diese Geräte für einen entscheidenden Nachteil haben, ist ihr Gewicht bzw. ihre „Wuchtigkeit“.  Es macht wenig Spaß ein Gerät mit Equip von 1 Kg und mehr mit sich herumzuschleppen. Und da kommt die Sony ins Spiel.

Die Sony DSC-HX1 scheint mir eine gute Mischung aus beidem zu sein. Vor allem, da sie FullHD-Videos aufnehmen kann. Somit hat man eine gute Kamera für Bilder und gleichzeitig eine Video-Kamera mit HD Aufnahmen dabei. Und da lässt sich im Netz einiges finden, was die Videoqualität angeht. Ich bin begeistert und werde sie mir wohl zu Weihnachten zulegen.

Sobald ich erste Eindrücke sammeln konnte, werde ich mich mit ein Paar Tests zurückmelden.

5 Gedanken zu „Potenzieller Techniknachwuchs: die Sony DCS-HX1

  1. Bridgecameras.. würg 🙂

    Schau dir mal an:

    Sony NEX 5 -> Wechselobjektive für spätere Bedarfserweiterung, kleiner als die HX1 und auch Full HD.

    Wenn ich Xmas in Erfurt bin kannst du dir meine mal ansehen.. hab die Nex5.

    Auch nett:

    – Samsung NX System
    – Panasonic GF1 , GH1 usw.

  2. Die Sony NEX 5 find ich primär ja auch klasse. Und vor allem ist sie ziemlich klein. Das gefällt mir. Aber die kostet mal eben das doppelte, sprich 600 €.

    Und die beiden anderen… auch ziemlich nice! Ohne Frage! Aber auch die liegen preislich bei 600 €. Das ist mir zu fett.

    Was magst du eigentlich an Bridgecams nicht? Ist eben ein Kompromiss. Das muss ja nicht immer was schlechtes sein, oder?

  3. Hey

    Also.. es gibt auch die günstigere NEX-3 .. Gehäuse leicht anders und im Videobereich „nur“ HD-Ready ( 720p ) statt 1080p.. was aber nach meiner Erfahrung vollkommen reicht.

    Der Vorteil einer System Kamera ist der das du mit der zeit erweitern kannst.. Objektive, Blitz, je nach Situation.. Und dies auf einen langen Zeitraum.. dann evtl 5 Jahre später ein neuer Kamerabody aber dennoch exakt die gleichen Objektive verwenden.

    Punkt 2: Die Bildqualität. Und der Unterschied ist massiv.

    Die Sony HX1 hat einen 1/2,4 Sensor.. die Nex 5 einen APS C Sensor..

    Schau mal hier:

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Sensorformate.svg&filetimestamp=20081203074952

    Größenvergleich des 1/2.5 Chips sowie dem APS-C Sensors. Die Informationen der Sony HX1 werden auf viel kleinerem Raum aufgelöst -> Daher -> Mehr Rauschen, weniger Schärfe, weniger Detail usw..

    Lieber einmal 200€ mehr ausgeben aber dann wirklich auf die Zukunft setzen.

    Wie gesagt.. wenn du bist kurz vor Weihnachten wartest.. dann schau Sie dir mal an wenn ich nN erfurt bin 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.